admin

Wenn Sie einen Hund in Ihrer Familie begrüßen, bedeutet dies eine Menge. Es gibt also eine Menge, die Sie berücksichtigen müssen. Sie möchten natürlich bestens auf die Ankunft Ihres Hundes vorbereitet sein. Hierfür erhalten Sie selbstverständlich das notwendige Hundezubehör, wie ein Hundebett, ein Halsband, eine Leine, Spielzeug, eine Futternapf und eventuell auch Hundebekleidung. Aber was ist mit Hundefutter? Natürlich möchten Sie, dass Ihrem Hund das beste Hundefutter serviert wird, damit er gesund aufwächst. Deutschland hat viele Anbieter im Bereich Hundefutter. Aufgrund dieses überwältigenden Angebots ist es manchmal schwierig, das richtige Futter für Ihren Hund zu finden. Heute möchte ich Ihnen daher einige wertvolle Tipps geben, die Sie bei der Suche nach dem passenden Hundefutter für das neueste Familienmitglied unterstützen.

 

Tipp 1: Beobachten Sie, wie Ihr Hund auf die verschiedenen Arten von Hundefutter reagiert

Wie Sie vielleicht bereits wissen, gibt es verschiedene Arten von Hundefutter. Zum Beispiel gibt es trockenes Hundefutter. Trockenes Hundefutter hält die Zähne Ihres Hundes stark und hat auch eine lange Haltbarkeit. Dann gibt es Nassfutter, auch als Konserven bekannt. Nassfutter besteht zum größten Teil aus Wasser und ist für Hunde sehr schmackhaft. Eine weitere Option, die immer beliebter wird, ist Frischfleisch. Hunde sind von Natur aus Fleischfresser, daher werden sie frisches Fleisch mit Sicherheit zu schätzen wissen. Aber was letztendlich das beste Futter für Ihren Hund ist, hängt ganz von der Rasse, dem Charakter und dem Alter Ihres Hundes ab. Mein erster Tipp ist: beobachten. Sehen Sie sich genau an, wie Ihr Hund auf das Hundefutter reagiert, das Sie ihm servieren. Auf diese Weise finden Sie heraus, auf welche Art von Futter Ihr Hund gut reagiert. Zum Beispiel kann Ihr Hund mit einer allergischen Reaktion auf bestimmte Hundefutter reagieren. Dann ist es wichtig, anderes Hundefutter zu kaufen.

 

Tipp 2: Schauen Sie sich immer die Zutatenliste an

Ein zweiter wichtiger Tipp betrifft die Zusammensetzung des Hundefutters, das Sie kaufen möchten. Zum Beispiel ist es sehr wichtig, die Zutatenliste des Hundefutters, das Sie kaufen möchten, im Voraus zu überprüfen, bevor Sie einen Kauf tätigen. Sie können bereits weitgehend selbst bestimmen, ob das Futter gesund ist oder nicht und ob es für Ihren Hund geeignet ist oder nicht. Beispielsweise muss das Hundefutter immer die folgenden sechs Futtergruppen enthalten: Wasser, Kohlenhydrate, Proteine, Fette, Mineralien und Vitamine. Jede dieser Futtergruppen hat ihren eigenen Unterhaltszweck und ist für die gesunde Entwicklung Ihres Hundes von Bedeutung. Stellen Sie außerdem sicher, dass das Hundefutter nicht zu viele zugesetzte Zucker und Salze enthält. Ein zu hoher Gehalt kann Nieren- und Blasenprobleme verursachen.

January 8, 2020

2 wertvolle Tipps beim Kauf von Hundefutter

Wenn Sie einen Hund in Ihrer Familie begrüßen, bedeutet dies eine Menge. Es gibt also eine Menge, die Sie berücksichtigen müssen. Sie möchten natürlich bestens auf […]
June 18, 2018

Schwimmbadpumpe

Schwimmbadpumpen gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen. Es kann knifflig sein die richtige zu finden. Ist größer und teurer immer besser? Mit Sicherheit nicht. Wir […]